Träume.

Ich konstatiere: Nach einem Heinz Erhardt Film schlafe ich besser als nach einer Reihe „Death Note“, auch wenn sich aus dem zweiten interessante Diskussionen innerhalb des zuschauenden Familienrudels ergaben, die immer noch andauern. Bei mir zieht sich sowas halt immer bis in den Schlaf hinein, deswegen haben wir gestern (wir sind dann Mutterundtochter) „Der letzte Fußgänger“ angesehen und uns gefreut, wenn wir Plätze erkannt haben, an denen wir letztes Jahr auch gewandert sind. Wir überlegen noch, wo es dieses Jahr hingeht an unseren Wandertagen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s