Septembersommer

So zwischen Sommer und zwischen Herbst, wie Degenhardt es singt, liegt mein geliebter September. Dieses Jahr genieße ich jede freie Stunde lesend in der Sonne, es ist heiß, nur morgens ist der Tau kalt, wenn ich zu den Hühnern gehe, abends wird es noch in der Wärme dunkel und ich kann von der Dachterrasse aus die Sterne begrüßen. Dachterrasse, wie vornehm das klingt, dabei ist es der Bereich auf dem Flachdach des Anbaus, den wir katzensicher eingezäunt haben. Dort steht ein Liegestuhl mit Sternenblick. Gestern und heute habe ich Jane Eyre gelesen. Beim ersten Lesen vor vielen, vielen Jahren fand ich es naiv. Beim Lesen danach, vor vielen Jahren, fand ich es aufwühlend. Gestern und heute fand ich es amüsant, klug und faszinierend. Spinnen weben an jeder Ecke und zwischen allen Zweigen.

img_7891

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s