Nahrung.

Zur Zeit habe ich ein großes Verlangen nach Walnüssen. Am Niederrhein hatte ich im Herbst viele gesammelt und sie schmeckten wunderbar. Dann habe ich welche probiert, die aus Kalifornien kommen und im Supermarkt in Tüten verkauft werden. Sie liegen jetzt in der Weihnachtsdeko, da sie nicht so schmecken als seien sie zum Essen gedacht. Auf dem Wochenmarkt kaufte ich Walnüsse aus Frankreich (sehr teuer), die sind fantastisch. Ein Vollkornbrot mit diesen Nüssen dazu ist eine wunderbare Mahlzeit. Dagegen gehen die Bio-Walnüsse aus dem Supermarkt gerade mal eben so als Notlösung.

Bei Haselnüssen ist es ähnlich, die gesammelten gehen zur Neige und nur die vom Markt können sie ersetzen. Übrigens lassen sie sich draußen mit einem Stein besser knacken als mit einem Nussknacker.

37683374622_c3c0a8c81c_o

Getrocknete Aprikosen (mit ein paar bitteren Kernen dazu) mag ich auch gerade sehr gern. Warum im Supermarkt allerdings 6 verschiedene Sorten geschwefelte Aprikosen angeboten werden und (sehr gut versteckt) nur eine ungeschwefelte, ist mir ein Rätsel.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s