Als es in der späteren Phase der Grippe wieder möglich war, im Bett am Laptop etwas zu schauen, habe ich in einem Anflug von Nostalgie „Löwenzahn“ mit Peter Lustig, der ja leider vor 3 Jahren gestorben ist, angesehen. Es gibt enorm viele Folgen und viele davon machen sehr viel Spaß. Dieser Mann mit Glatze und Latzhose, der voll Neugier steckt und unkonventionell lebt (Bauwagen) und handelt (Verbotsschilder und „man macht aber doch“ gibt es für ihn nicht), ist eine ganz sympathische Identifikationsfigur, und in der Sendung vermittelte er von 1979 bis 2005 zeitlos Wissen über alle möglichen Themen. 

Wenn dann auch noch die Konsequenzen des Forschens deutlicher wären, wäre es noch besser gewesen, so bleibt immer ein Rest von Idylle, sei es Landwirtschaft, Industrie oder Zoo – ok, es ist eine Kindersendung, z.B. die Massentierhaltung hätte viel drastischer gezeigt werden können/müssen und so ist es bei vielen Punkten aber es ist halt eine Kindersendung.

Bei allem Vergnügen (und aller Melancholie, gerade bei den frühen Folgen) stellt sich mir die Frage: Wie würde eine Frau in dieser Rolle wahrgenommen? Praktische, „alternative“ Kleidung, bastelnd, forschend, zwischen 40 und 65 Jahren alt, nachhaltig lebend, WissenschaftlerInnen hinterhersteigend und sie ausfragend, spielend, nicht regelkonform, begeistert laienhaft alles ausprobierend, keine Peinlichkeit fürchtend. Ich nehme mal an, es wäre keine Kultsendung geworden. Aber warum nicht? 

Mädchen und Jungen, Männer und Frauen kommen in der Sendung völlig gleichberechtigt daher, es gibt sehr viele Expertinnen mit großer Autorität, allerdings „benehmen“ die Frauen sich glaube ich alle regelkonformer als Peter, die Männer allerdings auch, er ist ein Einzelstück.

Wäre die entsprechende weibliche Figur als nicht authentisch angesehen worden? Wäre sie als unpassend empfunden worden? Zu dicht an der „Weisen Alten“? Wäre ein so freies und unabhängiges Leben bei einer Frau beängstigend für die Gesellschaft?

2 Gedanken zu “

  1. Ich denke eine Frau wäre schon auch möglich gewesen, aber es wäre stark auf die Person und ihre Ausstrahlung angekommen …eine Kinderbuchautorin, warum nicht…spontan fällt mir auch die Köchin Sarah Wiener ein , die hätte ich mir gut vorstellen können….lb. Gruß Emma

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s