Kurze Tage
frühe Nacht
manchmal denke ich,
das sollte anders sein
und dann wieder,
viel öfter,
halte ich inne
und die Novemberfarben
die Luft
aus Winteranhauch
fallendem und moderndem Laub
das Vergehen
das Drehen des Rades
der Spirale
entzücken mich
und alles ist wie es ist wie es ist.
Und abends
genieße ich dann halt
noch einen Spaziergang in der Dunkelheit,
den Sessel unter der Lampe
und ein Wiederlesen
alter Lieblingsbücher.

49055088446_9ffe2a24dd_k

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s