Ausflug

Mein Vater war am Wochenende eingeladen, bei Verwandten um ganz viele Ecken, die er seit vielen Jahren nicht gesehen hatte. Ich habe ihn begleitet und die Gelegenheit genutzt und eine befreundete Kollegin besucht. Duisburg ist ein Stück Ruhrgebiet, das in mir Erinnerungen zum Klingen bringt, ohne etwas zu triggern. Es war schon ein Ziel von Familiensonntagsbesuchen, als noch gelbe Schwefelwolken über der Stadt hingen. Kioske riechen noch genauso wie früher (also auch wie ganz früher in Gelsenkirchen, da erinnert sich mein Geruchssinn an Dinge, die ich bewusst nicht mehr weiß und auf einmal ist da ein Bild dazu, meine Mutter, die Zigaretten kauft, mich im Kinderwagen schiebend), abends ging ich durch dunkle Straßen, ohne mich auch nur ein bißchen zu fürchten, morgens wurde ich von singenden Vögeln in den Hinterhofbäumen geweckt.

IMG-0910
Und dann kam auch noch die Sonne raus. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s