Wut und Zärtlichkeit

Da gibt es ein schönes Lied vom Konstantin, allerdings gibt es auch den heutigen Tag in meinem Leben. Meine Fr…. Die gaußsche Normalverteilung macht wirklich vor nichts halt.

Um bei meinem Leisten zu bleiben: Was hat mich heute gefreut? Schlehenblüte, der erste C-Falter, an der Luft getrocknete Bettwäsche, ein Telefonat, ein intensiver Blick auch wenn es über eine Maske hinweg war, Wasser, Tiamat, der Dackel, der mich beim Hula Hoop Neubeginn angebellt hat, Sand unter den Füßen, mein bequemes Bett, in dem ich auch meine schlaflosen Nächte angenehm verbringe, die Erkenntnis, dass gemeinsames Müdesein auch schön wäre und nun vor dem Licht Ausknipsen noch der Gedanke, dass „Mut und Zärtlichkeit“ ein viel effektiverer Titel ist.

tempImagecrWHT5

Glaubt nicht, dass die große Kraft der Wasser durch so ein bißchen Bojen- Sand und Stromleitungszeug gebannt sei. (Ich weiß, glaubt ihr, stimmt aber nicht. Und wenn sie ausbricht, werdet ihr euch wundern. Ihr macht mich gähnen.)

Ein Gedanke zu “Wut und Zärtlichkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s