Singen im Supermarkt?

Ist das ein neuer Trend? In Supermärkten im Sauerland und im Alentejo, um mal zwei Extreme zu nehmen, ziehen Gruppen und Grüppchen singend durch Videos, die in Supermärkten aufgenommen wurden. Eigentlich ist das eine nette Idee. Ich erinnere mich an eine Spanien-/Portugalreise, bei der Gerda uns an allen möglichen und unmöglichen Plätzen „aufstellte“ und singen ließ. So sangen wir in einer Nische der Kathedrale in Alcobaca „Nehmt Abschied Brüder“. Und natürlich fällt mir dann auch das Jodeln mit Luisa Francia in Cornwall ein. Ich kann den Ton nicht gut halten und habe es genossen, zwischen Anna und Barbara zu stehen, die beide Stimmen haben, dass du meinst, du bist in einem Glockenturm. So schön.

P1090786

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s