Moor

Heute war ich im Moor, nicht weit, eigentlich nur ein paar Schritte ab vom Weg. Ganz weit weg von allem war ich auf einmal. Wollgras wiegte um mich her, der Boden sog an meinen Schuhen, Mücken kamen, eine Wasserfläche spiegelte. Da traf ich eine alte Frau, eine Babuschka. Sie sammelte Kräuter und erzählte mir mit russischen Einsprengseln, die ich zu meinem Entzücken noch verstanden habe, dass sie sich mit Schachtelhalm von einer Nierenkrankheit und einer Eierstockzyste geheilt habe. Johanniskraut hatte sie auch und noch viele andere Pflanzen. Das war eine wunderbare Begegnung, wie in einem Märchen.

SAMSUNG
Schachtelhalm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s