Für alles und jedes gibt es einen Kurs.

Mir hängt es zum Hals raus. Heute habe ich eine Mail im Postfach, in der mir eine Ausbildung zur „Spirituellen Heilerin“ angeboten wird, mit einem Inhalt, dass sich mir die Ränder kräuseln. Da gibt es für lächerliche 2000 € die Garantie, von der Trancereise bis zur Auramanipulation und dem Entdecken und Lösen sämtlicher Blockaden alle Krankheitssymptome verschwinden lassen zu können. So geht es doch nicht, Leute. Erstens hat jede ihren eigenen Weg – des Lebens, des Lernens und des Heilens. Heilen heißt nicht, Hokuspokus, weg ist der Pickel. Zweitens ist dieses Überstülpen von Methoden etwas, das ich immer weniger mag, je mehr ich selber lerne und erfahre. Auch der verschulte Rahmen, in dem dieses Angebot stattfinden soll, stößt mich ab. Leute, bei und von denen ich viel gelernt habe, sind die, die in ihren Methoden, Sichtweisen, Meinungen weder dogmatisch noch starr sind. Es handelt sich nicht um ein braves Lernen bei einer guruartigen Figur sondern um Miteinanderereleben von Ursachen, Wirkungen, ein Weitergeben von Informationen, wobei jede auf ihre ganz eigene Art damit umgeht. Das ist selbstverständlich. (Natürlich kann es trotzdem sein, dass eine durch so einen Kurs und auch seine Widersprüchlichkeiten den richtigen Anstoß erhält, den für sie richtigen Anstoß. Ich gebe und besuche sowas trotzdem nicht (mehr).)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s