Nacht.

Dunkelheit
Mutternacht
Mutter Nacht
Mutter Erde

Sterne
Mond
Funke in mir
Kerze im Fenster
langsames Steigen der Sonne

06

„Der Gruß meiner Liebe sei dir gebracht,
du schöne Schwester, du stille Nacht!
Sind unsre Reiche auch ewig geschieden,
mein ist die Arbeit, dein ist der Frieden
Schlingen wir doch um die Guten und Bösen
den einen Reigen und segnen die Wesen,
die auf der wundertiefen Welt
Liebe in prunkendes Leben gestellt.“
(Peterchens Mondfahrt, G. von Bassewitz – ich habe mal einen von Bassewitz getroffen und gefragt, ob er verwandt sei, daraufhin traf mich ein prüfender und unbefriedigter Blick meine Verwandtschaft betreffend und hinterher eine Entschuldigung, er habe ja nicht gewusst, wer ich sei. Seitdem bin ich fest davon überzeugt, dass er NICHT mit diesem poetischen Autor verwandt ist.)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s