Bücher.

Beim Auspacken der über 40 Bücherkartons meines Vaters (ein unterhaltsames Gemeinschaftswerk, bei dem meine Kinder einen guten Gesamtüberblick über Literatur bekommen) muss ich wieder an Tommy und Tuppence Beresford in „Postern of fate“ denken. Da ist das mittlerweile altgewordene Ehepaar umgezogen, in ein großes Haus, in dem die Handwerker viel zu tun haben, und haben, nachdem sie extra ihre Bibliothek aussortiert und verkleinert hatten, den Vorbesitzern einen Bestand an herrlichen alten Kinderbüchern abgekauft und kämpfen nun mit dem Platz in den Bücherregalen.  ‚“Books!“ said Tuppence‘ ist das Thema des Tages.

P1160308
Pausenplatz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s