Kakophonie

Synästhesien im Advent

Wenn Farben und Töne schrill aneinanderprallen und sich mit Fettgeruch und Zuckerwattendunst mischen, ist der Gang unterm Schirm zwischen tropfenden kahlen Bäumen so erholsam. Genau wie Lesen, zusammengerollt im Ohrensessel, vertieft und genüsslich blätternd. Genau wie das abendliche Auswählen eines Hörbuchs mit der Katze.

Jane mag gerne Hauffs Märchen, Agatha Christie und Fontane. Bei Tolkien schlafen wir beide sofort ein. Den talentierten Mr. Ripley mag sie nicht so. Bei schönen, vorlesenden Frauenstimmen möchte sie immer am Handy herumkauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s